FÖRDERMÖGLICHKEITEN

Sie haben vor, Ihr Haus zu sanieren, umzubauen, oder planen einen Neubau? Denken Sie daran, dass viele Maßnahmen, die den Energieverbrauch Ihres Hauses senken, durch öffentliche Födermaßnahmen bezuschusst werden können.

Durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW →) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA →) können zum Beispiel folgende Maßnahmen gefördert werden:

  • Wärmedämmung der Außenwände und Dachflächen sowie von Keller- und Geschossdecken,
  • Erneuerung von Fenstern und Außentüren,
  • Erneuerung der Heizungsanlage,
  • Optimierung der Wärmeverteilung bei bestehenden Anlagen,
  • Einbau einer Lüftungsanlage,
  • Beratungs- und Planungskosten durch einen Sachverständigen

Die Höhe und Art der Förderung richtet sich hierbei nach zahlreichen Faktoren. Abhängig vom Umfang und der Qualität der durchgeführten Maßnahmen ist es beispielsweise möglich, ein zinsgünstiges Darlehen von bis zu 100.000 € sowie Tilgungszuschüsse von bis zu 16.875 € je Wohneinheit zu erhalten. Aber auch schon kleinere Vorhaben wie der Austausch einzelner Fenster oder der Einbau einer neuen, besser gedämmten Haustüre kann mit bis zu 10% der Kosten gefördert werden.

Wir helfen Ihnen, sich im Dschungel der Fördermaßnahmen zurecht zu finden! Als Sachverständige für energetische Sanierung beraten wir Sie kompetent, welche Maßnahmen in Ihrem Fall sinnvoll sind und welche Fördermöglichkeiten sich Ihnen bieten. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung der Fördergelder und begleiten die bauliche Umsetzung.

 

 

ZURÜCK ZUR STARTSEITE →